Bewertung und Kritik zu

Bewertung und Kritik zu

FAUST
von Johann Wolfgang Goethe
Regie: Jo Fabian 
Premiere: 30. November 2019 
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Die Briten haben Shakespeare, die Italiener Dante, die Franzosen Molière. Die Deutschen haben Goethe und vor allem seinen „Faust“ –  den vielleicht größten Zitatenschatz im geflügelten Sprachgebrauch. „Am Gelde hängt …“; „Verweile doch …“; „Es irrt der Mensch, solang er …“.

Regisseur Jo Fabian bringt Goethes Worte und Figuren auf die Bühne, um den Gehalt des bedeutendsten Werks der deutschen Literaturgeschichte und seinen Mehrwert für die Gegenwart zu überprüfen. Dabei versagt er sich allzu intensive Interpretationen und Kommentare. Denn zunächst gilt es, tatsächlich den unzufriedenen Wissenschaftler Faust, den diabolischen Mephisto und das gottesfürchtige Gretchen für sich sprechen zu lassen.

Weiterlesen: Faust

Bewertung und Kritik zu

EFFI BRIEST
von Siegfried Matthus, nach Theodor Fontane
Regie: Jakob Peters-Messer 
Premiere: 19. Oktober 2019 
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: Die Wahl der Vorlage fiel auf Fontanes „Effi Briest“. Der Roman gilt als Meisterwerk des Realismus, was Sprache und die genaue Beobachtung gesellschaftlicher Verhältnisse betrifft. Die siebzehnjährige Effi Briest wird mit dem doppelt so alten Baron von Innstetten verheiratet. Innstetten kann mit dem jungen Mädchen nichts anfangen und vernachlässigt sie, während er seine Karriere vorantreibt. Effi hat eine kurze Affäre. Als Innstetten Jahre später davon erfährt, tötet er den Liebhaber im Duell und verstößt Effi. Auch ihre Eltern lassen sie im Stich.
Theodor Fontane trat erst spät als Romancier in Erscheinung. „Effi Briest“, sein mittlerweile wohl bekanntestes Werk, erschien 1895 in Buchform. Da war der Schriftsteller bereits 76 Jahre alt. Seither diente der Roman vielen anderen Künstlers als Material und Vorlage, so 1938 Gustav Gründgens ein erstes Mal für einen Film und 2001 Christoph Schroth in Cottbus für eine Schauspielinszenierung.

Weiterlesen: Effi Briest

Bewertung und Kritik zu

WARTEN AUF STURM
von Peter Thiers
Regie: Volker Metzler 
Premiere: 28. September 2019 
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: „Alles kommt vom Bergwerk her“, lässt Peter Thiers seinen „Chor der Cleaner“ immer wieder sagen. Also: Alles kommt aus dem Schmutz, der Dunkelheit, der harten, kräfteverschleißenden Arbeit. Wie namenlose Sisyphose placken sie sich ab, um denen über Tage zu Wohlstand zu verhelfen. Die meisten von denen da oben jedoch leben in Warten auf Sturm auch längst nicht mehr in gleißendem Reichtum. Vielmehr erzeugt das Stück eine düstere Atmosphäre. Der Autor benennt Zeit und Ort als weder vergangen noch zukünftig. Sie seien Ausdruck einer dystopischen Gegenwart, die sein könnte oder bereits ist.

Zwischen den an der Oberfläche wandelnden degenerierten, verrohten Persönlichkeiten entsteht ein harter Kampf um Ressourcen und Zuneigungen im Angesicht des nahenden Untergangs der Welt, wie sie sie kennen.

Weiterlesen: Warten auf Sturm

Bewertung und Kritik zu

EIN SOMMERNACHTSTRAUM
nach William Shakespeare
Choreografie: Jason Sabrou und Dirk Neumann 
Premiere: 21. Juni 2019 
Staatstheater Cottbus  - Balett

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: In einer lauen Sommernacht ist in der Stadt Athen wie im Wäldchen nebenan die Liebe außer Rand und Band! Helena liebt Demetrius, Demetrius liebt Hermia. Hermia liebt, obwohl sie Demetrius heiraten soll, Lysander und Lysander liebt Hermia – noch. Wohingegen offenbar der Feenkönig Oberon und seine Frau Titania schon viel zu lange miteinander verheiratet sind, um sich noch lieben zu können. Nach einem erneuten Ehestreit beauftragt Oberon den Kobold Puck, einen Liebeszaubersaft zu beschaffen, mit dessen Hilfe Titania sich in die nächstbeste Kreatur verlieben soll. Wenn es sein muss, auch in einen Esel! Durch seinen Schabernack entfesselt der Kobold ein freizügiges Liebes-Verwirrspiel, das natürlich außer Kontrolle zu geraten droht …

Shakespeares SOMMERNACHTSTRAUM wurde oft als Ballett adaptiert. Die Choreografen der Cottbuser Sommertheater-Version, sind dem hiesigen Publikum wohlvertraut: Nach einem Libretto von Michael Böhnisch, der bereits für PETER PAN die Vorlage lieferte, inszenieren der Tänzer Jason Sabrou, der soeben ein Choreografie-Studium an der Palucca-Hochschule in Dresden beendete, und Ballettdirektor Dirk Neumann mit zwölf Tänzerinnen und Tänzern die phantastische Komödie. Sie nutzen dafür Felix Mendelssohn Bartholdys leichtfüßig-brillante Schauspielmusik und andere Kompositionen.

Weiterlesen: Ein Sommernachtstraum

Bewertung und Kritik zu

EIN VOLKSFEIND
nach Henrik Ibsen
Regie: Jo Fabian 
Premiere: 25. Mai 2019 
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: Das Brüderpaar Thomas und Peter Stockmann prägt seinen Heimatort. Der eine ist als Badearzt maßgeblich am Auf- und Ausbau der ansässigen Kuranstalt beteiligt, der andere lenkt als oberster Stadtpolitiker die Geschicke. Als der Arzt Krankheitserreger im heilenden Wasser entdeckt, will er dies im Interesse der Allgemeinheit öffentlich machen. Die Stadtgesellschaft hält dabei zunächst zu ihm, doch als sein Bruder den Ruf des Ortes bedroht sieht, dreht der Wind. Plötzlich stehen wirtschaftliche und politische Interessen über der Wahrheit, der Kurstatus über dem Gewissen, Karrieren über Menschlichkeit. Thomas wird vom Freund und Helden der Gemeinschaft zum wütenden Ausgestoßenen, der – weit über den Skandal um vergiftetes Kurwasser hinaus – sich gegen marode, verkrustete Gesellschaftsstrukturen aufzulehnen beginnt.
Jo Fabian nimmt Ibsens Schauspiel zur Grundlage, um gemeinsam mit dem Ensemble nach den Widersprüchen zwischen Wahrhaftigkeit und politischem Kalkül zu forschen. Wie viel Kraft und Wirkmacht hat Idealismus in einer durch und durch von ökonomischen und karrieristischen Interessen dominierten Gesellschaft?

Weiterlesen: Ein Volksfeind

Bewertung und Kritik zu

CASANOVA
von Mauro de Candia
Choreografie: Mauro de Candia 
Premiere: 20. April 2019
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: CASANOVA erzählt von Erotik und Einsamkeit in einem Fluss unterschiedlicher Situationen, angesiedelt in einem zeitlosen Raum. Auf der Bühne hebt sich ein großer Vogelkäfig vor dem Hintergrund ab. Er verweist auf einen verbotenen Ort, an dem alles erlaubt ist und zugleich auf die Gefängnisse, in denen Casanova festgesetzt wurde. Mauro de Candias Choreografie kreist um den menschlichen Körper mit seinen Pulsen und Instinkten: bewundert in seiner geheimnisvollen Schönheit und porträtiert im Licht des Verlangens. Der Choreograf verzichtet darauf, die Titelfigur einem einzelnen Tänzer zuzuordnen und auf diese Weise Persönlichkeit und Biografie Casanovas darzustellen. Vielmehr lädt er zu einem üppigen Fest der Begegnungen. Der Freigeist Casanova vervielfältigt sich in maskuline und feminine Aspekte, Liebesaffären ziehen sich durch eine Vielzahl von Situationen. Mal freudvoll, mal voller Leid und Zerstörung.

Weiterlesen: Casanova

Bewertung und Kritik zu

DER BESUCH DER ALTEN DAME
von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Ronny Jakubaschk 
Premiere: 23. März 2019
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: Güllen, ein Städtchen mit 5056 Einwohnern, ist ein verarmtes Nest, abgehängt von Schnellzugverbindungen und jeglichem Wohlstand. Doch die Bewohner erwarten Besuch und knüpfen an diesen die Hoffnung auf Aufschwung und Investitionen. Denn Claire Zachanassian gilt als reichste Frau der Welt und wird den Ort ihrer Jugend doch hoffentlich nicht im Stich lassen. Tatsächlich erscheint die „alte Dame“ und verspricht Güllen eine Milliarde. Eine Milliarde! 500 Millionen für die Stadtkasse und 500 Millionen verteilt auf alle Familien. Güllen, das zeitvergessene, heruntergewirtschaftete Provinzörtchen wäre saniert. Mehr noch: Die Investitionen würden zu Weltruhm führen. Wäre da nicht die eine Bedingung, die Frau Zachanassian an ihre Gabe knüpft. Sie fordert nicht weniger als den Tod Alfred Ills, des anerkannten, wenn auch verarmten Krämers der Stadt. Denn Ill habe ihr vor dreißig Jahren, als beide sich liebten, ein Kind gemacht. Als er sie jedoch verließ und sie seine Vaterschaft einklagte, bestach er zwei Zeugen, auszusagen, dass sie mit Claire geschlafen hätten. So war für das Gericht die Vaterschaft nicht eindeutig zu klären. Und Claire musste die Stadt verlassen.

Doch Ill hat heute, in einer vom Humanismus geprägten Gesellschaft nichts zu befürchten. Der Fall ist längst verjährt und Gerechtigkeit nicht käuflich. Die Güllener lehnen mit Verweis auf ihre bürgerlichen Ideale das unmoralische Angebot der reichen Witwe ab. Claire jedoch ist sich ihrer Wirkung und der des versprochenen Geldes bewusst und bleibt: „Ich kann warten,“ spricht sie voll Überzeugung und wird erleben, wie die Güllener zum Gelde drängen…

Weiterlesen: Der Besuch der alten Dame

Bewertung und Kritik zu

FRAU LUNA
von Paul Lincke
Regie: Steffen Piontek 
Premiere: 23. Februar 2019 
Staatstheater Cottbus 

eventimTICKETS ONLINE KAUFEN
CD jetzt bestellen

Zum Inhalt: Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, fliegen zu können? Den Alltag zu verlassen und federleicht in unbekannte Regionen aufzubrechen? Als sich für den Mechaniker Fritz Steppke liebes- und arbeitsmäßig Probleme auftun, wagt er das Abenteuer. Trotz aller Warnungen seiner Verlobten Marie gondelt er in einem selbst gebauten Expressballon durch die sprichwörtliche „Berliner Luft, Luft, Luft“ zum Mond, der ihn schon immer faszinierte. Mit seinen Freunden Lämmermeier und Pannecke sowie dessen Braut Frau Pusebach im Schlepptau landet er im exotischen Reich der Frau Luna. Venus, Mars und die Götter der Gestirne geben sich bei rauschenden Festen ein Stelldichein. Dass die Mondbewohner auffällige Ähnlichkeiten mit den Typen der soeben fluchtartig verlassenen Heimat haben, muss Steppke erst einmal verkraften. Noch mehr, dass Frau Luna der heimlich angehimmelten Chansonette aus dem Berliner Vorderhaus erstaunlich ähnelt und sich eindeutig für ihn interessiert. Doch kurz bevor er glaubt, in ihren Armen „abzustürzen“, verlassen er und seine Freunde den Mond – wissend, dass es hier auch nicht anders zugeht als in der heimischen Mansardenwohnung.

Weiterlesen: Frau Luna


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



eventim          Reservix Ticketing System

Staatstheater Cottbus
www.staatstheater-cottbus.de
Lausitzer Straße 33 - 03046 Cottbus
Telefon: 0355 7824 – 100
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

TICKETS BEI EVENTIM KAUFEN

ANZEIGE

ANZEIGE


                                                    
Toggle Bar
X

Right Click

No right click