Submit to FacebookSubmit to Twitter

Bewertung und Kritik zu

LA FLAUTA MÁGICA / DIE ZAUBERFLÖTE
von Horacio Salinas (Musik) und Guillermo Calderón (Text)
Regie: Antú Romero Nunes 
Premiere: 1. Februar 2020 
Theater Heidelberg 

Zum Inhalt: Eine sechsköpfige Live-Band, ein sechsköpfiges Ensemble, sechs verschiedene Nationen: In »La flauta mágica/Die Zauberflöte« trifft die mitreißende lateinamerikanische Neukomposition von Horacio Salinas, einem der einflussreichsten chilenischen Komponisten, auf die emotionalen Songtexte der mexikanischen Singer-Songwriterin Julieta Venegas und einen aufwühlenden Theatertext des bekanntesten chilenischen Dramatikers Guillermo Calderón. Regie bei dieser außergewöhnlichen Uraufführung, die Schauspiel und Musik verbindet, führt Antú Romero Nunes. Halb Portugiese, halb Chilene, in Deutschland aufgewachsen, verkörpert er durch seine Biografie und seine Theaterarbeit wie kein anderer die Idee des lebendigen Kulturaustauschs zwischen Deutschland und Iberoamerika. »La flauta mágica/Die Zauberflöte« feiert noch vor der Eröffnung des ¡Adelante!-Festivals Premiere bei dem wichtigsten lateinamerikanischen Festival Santiago a Mil in Chile.

Mit: Sheila Eckhardt, Mané Perez, Jonah Quast, Mariananda Schempp, Mariana Villegas, Friedrich Witte und den Musikern Federico Scarso, Martin Bärenz, Pablo Chemor, Raúl Andrés Céspedes Venegas, Sara Musini.

Regie: Antú Romero Nunes
Bühne: Matthias Koch
Kostüme: Magdalena Schön, Helen Stein
Licht: Ralph Kabrhel
Künstlerische Mitarbeit: Anne Haug
Dramaturgie: Lene Grösch


DurchschnittsnoteSchreibe eine Kritik
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Zauberflöte-Überschreibung mit Madonna und Rap
  · 20.05.20
Zur Eröffnung des Adelante-Festivals in Heidelberg präsentierte Antú Romero Nunes eine lateinamerikanische Überschreibung von Mozarts "Zauberflöte". Das Musical beginnt ungewohnt statisch und karg in einem trist-sterilen Krankenzimmer. Im Lauf des Abends wird es frecher, witziger und märchenhafter, mit Anleihen bei George Michael, Madonna und Rap.

Wie viele lateinamerikanische Theaterarbeiten spielt Polizeigewalt eine zentrale Rolle. Wie bei vielen Gastspielen bleibt das Problem, dass die Anspielungen ohne Kontext und Hintergründe schwer zu dechiffrieren sind.
War die Kritik hilfreich?
Um eine Kritik zu schreiben musst du dich einloggen.

 

Preis: €14,95 €11,95

UNSERE BÜCHER
ALS PDF-DATEI

AUSWAHL

 

Preis: €14,95 €11,95

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN





AUF DER BÜHNE © 2020


PDF-Datei: 11,95 € 8,95 €
Weitere Formate
auf Amazon:
Kindle Ebook
Taschenbuch

WEITERE BÜCHER


ANZEIGE

Theater und Orchester Heidelberg
www.theaterheidelberg.de
Theaterstraße 10 - 69117 Heidelberg
Telefon: 06221 5820 000
SPIELPLAN & KARTEN

eventim

PDF-Datei: 22,60 € 16,95 €

Weitere Formate auf Amazon:
Kindle Ebook - Taschenbuch


UNSERE BÜCHER ALS PDF-DATEI

AUSWAHL


ANZEIGEN

BUCH ALS PDF-DATEI
Toggle Bar
X

Right Click

No right click