Bewertung und Kritik zu

Bewertung und Kritik zu

HEISENBERG
von Simon Stephens
Regie: Antoine Uitdehaag
Premiere: 26. November 2017
Renaissance Theater, Berlin
Buch kaufen (Englisch)

Zum Inhalt: Normalerweise geht man Menschen wie Georgie besser aus dem Weg. Dem deutlich älteren Alex aber bleibt gar keine Wahl. Wie eine Naturgewalt bricht diese Frau in sein Leben: Im belebten Bahnhof küsst sie ihn einfach in den Nacken. Eine Verwechslung, wie sich herausstellt – was Georgie nicht daran hindert, Alex ab jetzt hinterherzulaufen und ihm ungefragt ihr Herz zu öffnen. Sie sei Killerin, nein, Kellnerin, nein, Sekretärin. Ihr Mann ist tot. Sie war nie verheiratet und hat keine Kinder. Ihr Sohn lebt in Amsterdam. Für den scheuen Metzger Alex ist das alles so fremd wie faszinierend. Einerseits stört die Chaotin Georgie seinen pedantisch geregelten Alltag, andererseits verliebt er sich in sie, samt ihrer Widersprüche und dem schamlosen Bekenntniszwang. Doch dann merkt er, dass die Begegnung mit ihr offenbar kein Zufall war und Georgie einen klaren Plan verfolgt ...

Weiterlesen: Heisenberg

Bewertung und Kritik zu

HINTER DER FASSADE (Die Kehrseite der Medaille)
von Florian Zeller
Regie: Ulrich Waller
Premiere: 9. November 2017 
Renaissance Theater Berlin

Zum Inhalt: Patrick und Laurence haben sich getrennt! Ein Schock für ihre langjährigen Freunde Isabelle und Daniel. Und als ob das nicht genug wäre, hat Patrick auch gleich eine neue Freundin. Und als ob das nicht schon wirklich mehr als genug wäre, lädt Daniel die beiden in einem schwachen Moment auch noch zum Abendessen ein, damit man sich ganz "ungezwungen" kennenlernen kann. Isabelle, immerhin Laurence’ gute Freundin, ist zunächst erbost und wittert außerdem Gefahr. Was, wenn Daniel durch das junge Glück ebenfalls auf dumme Gedanken kommt? Doch sie besinnt sich auf die altbewährte Methode "sei deinen Freunden nah, sei deinen Feinden noch näher" und stimmt dem Essen zu. Und tatsächlich ist Emma ein wenig zu jung, zu reizend, zu schön und Patrick ein wenig zu glücklich, um das traute Eheglück von Isabelle und Daniel nicht in seinen Grundfesten zu erschüttern. 

Weiterlesen: Hinter der Fassade

Bewertung und Kritik zu

MORD AUF SCHLOSS HAVERSHAM
von Henry Lewis, Jonathan Sayer & Henry Shields
Regie: Guntbert Warns 
Premiere: 8. Oktober 2017 
Renaissance Theater Berlin

Alle lieben Theater - also wollen auch viele Theater spielen. "Mord auf Schloss Haversham" heißt das Stück, das eine ambitionierte Laientheatertruppe aufführen will. Ein klassisches englisches Kriminalstück aus den 20er Jahren in ländlicher Abgeschiedenheit mit familiären Verstrickungen, korrupten Polizeibeamten, loyal verschwiegenen Dienern und äußerst widrigen Wetterbedingungen. Doch bei der Aufführung geht einfach alles schief: Türen lassen sich nicht öffnen, Requisiten sind nicht an ihrem Platz, Dialoge laufen in der falschen Reihenfolge ab und Schauspieler werden bewusstlos geschlagen. Doch egal wie britisch steif das Krimistück auch ist oder, anders gesagt, wie gnadenlos die Auftritte der einzelnen Akteure auch danebengehen, das Wichtigste ist: Haltung bewahren und sich nur ja nichts anmerken lassen. The show must go on!

Weiterlesen: Mord auf Schloss Haversham

Bewertung und Kritik zu

SIEBEN SEKUNDEN EWIGKEIT
von Peter Turrini
Regie: Stephanie Mohr
Premiere: 22. September 2017 
Renaissance Theater, Berlin

Zum Inhalt: In den 30er und 40er Jahren galt Hedy Lamarr als „die schönste Frau der Welt“. Allerdings kam die junge Wienerin mit dem Ruhm eines Skandals nach Hollywood: Man schrieb das Jahr 1933, da hatte in dem tschechischen Film „Extase“ eine junge Frau im See gebadet, ist hüllenlos auf die Wiese gelaufen und hatte sich plötzlich im Wald einem Mann gegenübergesehen. Mit dieser Szene als „erste Nackte der Filmgeschichte“, die exakt sieben Sekunden dauert, ist sie berühmt geworden. 

Weiterlesen: Sieben Sekunden Ewigkeit

Renaissance Theater

Renaissance Theater
HIER KÖNNTE IHRE 
WERBUNG STEHEN
ab 7,99 € / Woche
Renaissance Theater Berlin
www.renaissance-theater.de
Knesebeckstr. 100 - 10623 Berlin
Telefon: 030 3159730

SPIELPLAN & KARTEN
3.9
Durchschnittsnote aller Stücke
5 12
4 16
3 11
2 1
1 1
Kritiken: 27

Buch bei Hugendubel oder Amazon kaufen

HIER KÖNNTE IHRE 
WERBUNG STEHEN
ab 7,99 € / Woche