Bewertung und Kritik zu

Bewertung und Kritik zu

BETWEEN WORLDS - GLOBAL TALES OF OUTSOURCING DEMENTIA CARE 
Costa Compagnie
 
Premiere: 7. November 2019 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: In ihrer filmischen Performance widmet sich die Costa Compagnie der Auslagerung von Demenzpflege aus Europa und Nordamerika in den globalen Süden nach Nordthailand.
 Durch atmosphärisch dichte Filmaufnahmen bewegen sich drei Performer*innen aus Thailand, England und Deutschland und weben die Gesprächsfäden der Recherche zu einer vielschichtigen essayistischen Bühnen-Erzählung, welche die Perspektiven von Pfleger*innen und Gepflegten, vom Management und Angehörigen aufnimmt. Im schummrigen Licht des tropisch-feuchten Bergwaldes und im schattenlosen Hell der Krankenzimmer entfalten sich Geschichten von Fürsorge, von täglichen Neuanfängen und von dem, was bleibt, wenn das Vergessen Oberhand gewinnt.

Die Costa Compagnie aus Berlin und Hamburg entwirft intermediale Arbeiten, welche dokumentarische, performative und choreografische Methoden vereinen und sowohl in teils immersiven Performances, als auch in Virtual Reality und Film umgesetzt werden. Sie fokussiert sich auf globalpolitische Konflikte und Transformationsprozesse und die Frage nach dem Menschen darin und recherchierte dazu u.a. in Afghanistan, Israel, Irak, USA, Fukushima/Japan, Russland und im Libanon.

Weiterlesen: Between Worlds - Global Tales of Outsourcing Dementia Care

Bewertung und Kritik zu

THE BODY MEMORY
Hang Su + Ensemble MaM
 
Premiere: 29. September 2019 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Zwei Personen, die auf verschiedenen Seiten der Mauer wirkten, stehen im Zentrum. Jürgen Baldiga war der Fotograf der queeren Subkultur Westberlins. Noch 1986 war dagegen der Autor Ronald M. Schernikau in die DDR emigriert. Beide starben sie an den Folgen ihrer HIV-Infektion. Unveröffentlichtes aus beider Archiven bildet den Fundus dieser Erinnerungsreise, die Elemente aus Text, Performance und Konzert zu einem bilderreichen Theater vereint. In Hang Sus Aneignung wandeln sich Balidgas Fotografien in graphische Partituren. Nicht allein Klang, auch die Körperbewegung der ausführenden Musiker sind ihnen mit eingeschrieben. Unentwirrbar fließt auch Hang Sus eigenes Erinnern mit ein – seine damaligen Jahre des Fremdseins als Künstler zwischen zwei Kulturen. Nach Berlin gelangt so unter anderem auch die alte Legende um Hu Tianbao. Hingerichtet weil er Männer liebte, wird er von den Beamten der chinesischen Unterwelt in den Körper eines Kaninchens versetzt und zum Schutzpatron der Homosexuellen erhoben.

Weiterlesen: THE BODY MEMORY

Bewertung und Kritik zu

SONGS OF REBELLION
Opera Lab Berlin & Ensemble Garage
 
Regie: Michael Höppner 
Premiere: 27. September 2019 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: In SONGS OF REBELLION setzen sich Brigitta Muntendorf (Komposition) und Michael Höppner (Regie) mitsamt ihrer aus verschiedenen Ensembles formierten »Community of Practice« der individuellen und kollektiven Kraft des Protestlieds aus und inszenieren dessen ambivalente Beziehung zu Formen des Aufbegehrens. Die widersprüchlich zwischen Aufruhr und Anpassung schwankende Rolle dieses Songtyps als Aufputschmittel, Kult, Mythos, Widerstandsgeste oder Partymusik lässt ihn ebenso unsterblich wie verletzlich erscheinen. SONGS OF REBELLION entfaltet einen Erlebnisraum musikalischer, theatralischer und medialer Schaltstellen, in dem Weltflucht und Agitation, Kunst und Politik, Neue Musik und Pop, Kontemplation und Aktion zu jeder Zeit Fanfare wie auch Schlaflied der Rebellion sein können.

Weiterlesen: SONGS OF REBELLION

Bewertung und Kritik zu

SAMPLE 1 LOMÉ – BERLIN
New Star Dance Company
 
Premiere: 25. Januar 2019 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Jeden ersten Freitag im Monat treffen sich in Lomé (Togo) die Hip Hop-, Breakdance- und manchmal auch Traditionel-Tänzer*innengruppen in der Bar Nedif im Viertel Togo2000. Sie zeigen sich gegenseitig ihre neu ausgedachten Choreografien, trainieren zusammen und planen gemeinsame Shows. Diese heißen »Just Dance vol. 1, 2, 3…« und finden im »Swallowz« im Viertel Kégué statt, einem großen Basketballfeld aus Beton unter freiem Himmel, auf dem mindestens vier Basketballspiele gleichzeitig laufen könnten.

Eine dieser Gruppen heißt New Star Dance Company – eine Hip Hop Mix Gruppe aus Ghana, gegründet von Meier Edem Akakpo, der schon als Fünfjähriger in der Ballettcompagnie »Red Monster« seiner Mutter trainiert. Mit 16 Jahren macht er sein Abitur und danach ein Diplom in Hip Hop und zeitgenössischem Tanz in Accra. Er zieht mit seiner Compagnie nach Lomé, wo sie in den kommenden Jahren vielfach ausgezeichnet werden.

Weiterlesen: Sample 1 Lomé – Berlin

Bewertung und Kritik zu

KNAUSGÅRD
Das Helmi & Gäste
 
Premiere: 22. November 2018 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Das Helmi macht Knausgårds 5000 Seiten! Alle an einem Abend mit fünf Matratzen! Karl Ove Knausgård beschreibt im Ameisengang eigentlich monumentale Familiengemälde: Vater, Mutter, Kinder, Oma, manchmal sind auch ein Onkel oder ein Bestattungsunternehmer dabei. Er dreht die Perspektiven, das Alter ändert sich, es kommt der Tod oder die Geburt.
Und durch den langen Atem, das gleichmütige Schnitzen am Werk, hat man das Gefühl als würden sehr große Figuren durch ein riesiges Haus gehen. Das Szenario gleicht einem Horrorfilmpuppentheater, hergestellt von einem kleinen, emsigen, leicht paranoiden Wolf. Die ganzen Wörter sind auf dem Dachboden eingeschlossen und dort quellen sie heraus. Denn alle sind stumm. Sprechen fällt schwer und Gedanken sind überall, die stummen Sehnsüchte und wilden Träume. Und der kleine Knausgård sammelt schon als Kind lauter herumfliegende Fetzen auf und legt sie in ein geheimes Versteck.
Draußen spielen die norwegischen Mädchen Gummitwist und Anne Lisbet trägt diesen roten Regenmantel. Ein Bild nach dem anderen entfaltet sich. Die Sprachlosigkeit nimmt an der Uni zu, ebenso werden die Begierden immer heftiger. Es kommt doch eine Frau und sogar Kinder. Der Tod bleibt immer dabei. Man spürt den Verlust der magischen Wesen, die die Seelen getröstet und beraten haben, sehr und ahnt, wie die Eishexe an Midsommar über den zugefrorenen Fjord schwebt und dabei leise singt.
Wer hätte erwartet, dass in dieser ungeheuren Masse an Worten so klare Figuren stecken und so archetypische Szenen? Lässt man die Worte weg, bleibt ein Traum zurück – geschöpft aus dem ganz leisen endlosen Sprechen. Knausgårds Traum hier in sechs Kapiteln: Für alle, die mitreden wollen und beim Lesen einschlafen. Der Abend könnte lang werden. Für Tee und Kopfkissen wird gesorgt sein.

Weiterlesen: Knausgård

Bewertung und Kritik zu

FLECK UND FREVEL
nach Dostojewskij
 
Regie: Thea Hoffmann-Axthelm, Hanna Scherwinski 
Premiere: 8. November 2018 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN
Buch jetzt bestellen

Zum Inhalt: William Shakespeares Ein Sommernachtstraum ist ein über 400 Jahre altes Verwirrspiel der Menschen, ihrer Körper, ihrer Sprachen, Träume und Gefühle. In einem Palast und einem Wald zur Sommersonnenwende, wohin Liebende vor den Gesetzen der städtischen Gesellschaft flüchten, Feen und Menschen sich begegnen und das bis dahin überschaubare, wohlgeordnete Leben aus seiner Fassung gerät. Sprache verliert hier ihren Sinn, Körper prallen aufeinander. Traum wird zur Wirklichkeit und Wirklichkeit wird zum Traum. In einer Nacht voller Begierden und Liebe tobt sich das Innerste nach außen.
In seiner aktuellen Produktion erforscht das Ensemble Possible World das Potenzial von Sprache als Aktion im Raum. Die Ausgangspunkte sind der Stücktext von William Shakespeare und Deutsche Gebärdensprache. Das Ensemble besteht aus sechs gehörlosen und zwei hörenden Darstellern sowie zwei Codas (Children of deaf adults). Da Gehörlose in einer visuell-kinästhetischen Weise kommunizieren, die der hörenden Welt ungewohnt erscheint, fordert das international besetzte Ensemble die traditionellen westlichen Grenzen von Sprache und Literatur heraus.

Weiterlesen: Fleck und Frevel

Bewertung und Kritik zu

EMPIRE OF OIL
nach Pier Paolo Pasolini / Umberto Eco / Winshluss
 
Inzsenierung: Costa Compagnie
Premiere: 24. Mai 2018 
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Die Costa Compagnie recherchierte für Empire of Oil mit einer 360°-Kamera in Norwegen und im Irak rund um den globalpolitischen Brennpunkt Öl und präsentiert zum Abschluss ihrer Trilogie neben der Premiere des letzten Teils noch einmal alle drei höchst unterschiedlichen Teile zusammen: Einen immersiven 360°-Dokumentarfilm (Part 1), eine medial-essayistische Textperformance (Part 2) und eine widerständige Choreographie (Part 3), gerahmt von einer Virtual Reality-Installation. Bietet der allmächtige Rohstoff das Potential für eine vermeintlich sozialstaatliche Utopie wie in Norwegen, oder befördert es einen nicht endenden Kriegszustand wie im Irak? Gibt es eine Ästhetik des ölreichen Untergrunds, des Verborgenen? Und können wir das Öl-Zeitalter überleben? Beginnend mit Aufnahmen aus Stavanger, Bergen, Kirkuk und Mosul führt die Gruppe die Besucher*innen durch die sich ergänzenden Medien und schafft ein außergewöhnliches Kunsterlebnis.

Weiterlesen: Empire of Oil

Bewertung und Kritik zu

WAS TUN? - EINE WUNDERKAMMER
von Opera Lab Berlin
 
Regie: Anna-Sophie Weber 
Premiere: 10. April 2018
Ballhaus Ost, Berlin 

Reservix Ticketing SystemTICKETS ONLINE KAUFEN

Zum Inhalt: Wie wollen wir leben? Und wie sieht es aus, das richtige Leben? Was tun? Eine Wunderkammer ist inspiriert von Nikolai Tschernyschewskis gleichnamigem, sozialutopischem Roman aus dem Jahr 1863. Darin probieren junge Leute in einer Moskauer Wohnkommune ein neues Leben und versuchen sich an gesellschaftlichen Veränderungen in ihrem Mikrokosmos.
Revolutionäre Schläfer und verschlafene Revolutionäre geraten in ihrer Wohngemeinschaft unter Druck: Das in Kaufinteressent*innen verwandelte Publikum nimmt auf der musikperformativen Besichtigungstour den Kunst- und Lebensalltag der musikantischen Zwischenmieterschaft in den Blick und begibt sich in eine Auseinandersetzung um widerstreitende Lebensentwürfe, Lebensträume und Lebenswirklichkeiten unserer Gegenwart.

Weiterlesen: Was tun? Eine Wunderkammer


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



eventim          Reservix Ticketing System

Ballhaus Ost
www.ballhausost.de
Pappelallee 15 - 10437 Berlin
Telefon: 030 44 049 250
SPIELPLAN & KARTEN

Reservix Ticketing System
3.4
Durchschnittsnote aller Stücke
5 1
4 6
3 4
2 3
1 0
Kritiken: 14
ANZEIGE

ANZEIGE


ANZEIGE

                                                    
Toggle Bar
X

Right Click

No right click