3.0/5
Bewertungen: 8
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
"Oh Jimmy!"
  · 10.09.19
''Russell Thomas (als Don Alvaro) sowie Markus Brück (als Don Carlo di Vargas) sangen und spielten explosionshaft gut, dass man sich schwer ein glaubhafteres Antipoden-Paar in diesen beiden Rollen vorzustellen willens war!! Maria José Siri (als Donna Leonora) hatte ebenso extreme Leidenschaften aufzuweisen - wenn sie nur dann öfter auch den rechten also treffsicheren Ton gesungen haben würde. An der Seite des vorzüglich singenden und spielenden (!) Chors der Deutschen Oper Berlin konnte sich selbst Agunda Kulaeva (als Preziosilla) relativ gut behaupten. Misha Kiria (als Fra Melitone) fiel noch akzeptabel auf.

Bei Wagners Ring oder beim (ebenso durchkomponierten) Janáček-Totenhaus klappen so Ein-Textungen nicht - beim Verdi konnte Castorf es jetzt vergewaltigender Weise ausprobieren; spannend wäre es, ähnliche Vorgehens- oder Vergehensweisen spaßenshalber mal bei Mozart-Opern angeboten zu bekommen; wir sind jedenfalls für weitaus mehr in dieser Richtung offen, ja. Nur zu!

Auch war in einem Wald-Video Jeanne Balibar (als ''Milizionärin'') lange Zeit zu sehen; doch das nur als Tipp für eingefleischte Balibar-Fans, die das auch noch sehen wollen würden.'' schreibt Andre Sokolowski am 9. September 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?