Kritik zuPeter Grimes
5.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Ausgrenzungen eines Einen
  · 09.12.18
''Der trotz seines jungen Alters mit Neuer und neuerer Musik bereits gestählte und erfahrene britische Dirigent Nicholas Collon (*1983) positionierte das vorzüglich drauf gewesen seiende Gürzenich-Orchester linkerseits in einem von Podest zu Podest ziemlich steil aufsteigenden Gerüst, von dessen Mitte aus er dann das musikalische Geschehen - immer auch in Richtung rechts zur Bühne - "kontrollierend" fest im Griff behielt. (...)

Frederic Wake-Walkers Rollensympathie liegt - nicht viel unvermeidlicher als wie bei Britten selbst und auch dem sich wohl jedes Mal auf Peter Grimes' trauriges Außenseiterschicksal einschießenden Publikum - eindeutig bei dem Titelhelden, den er folgerichtig physisch als wie psychisch angreif- und verwundbar inszeniert; ja und in Marco Jentzsch fand er einen der derzeit weltbesten Verkörperer, es dürfte DIE Rolle für Jentzsch, die er die letzten Jahre hier gesungen und gespielt hatte, gewesen sein! 

Voll exemplarischer Vokal- und Spielwucht: Chor & Extrachor der Oper Köln (Choreinstudierung: Rustam Samedov) - gewiss der eigentliche Hauptakteur und Star des eindrücklichen Abends!! Bravi über Bravi.'' schreibt Andre Sokolowski am 9. Dezember 2018 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?