4.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Runde Ensembleleistung
  · 29.05.18
''Da haben es alle schwer mitzuhalten. Marias Gegenspielerin Elisabeth hat immer etwas schlechtere Karten. Dazu ist die Rolle einfach weniger facettenreich. Jana Kurucová, Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin, muss sich die Höhen eher mit Kraft ersingen, wirkt stimmlich schmaler disponiert, schlägt sich aber tapfer in einer gewissen Unnahbarkeit und lässt nach der Pause Abgründ erahnen. Und im Dialog mit Maria Stuart zeigt sie, dass sie durchaus mithalten kann.

Javier Camarena in der Rolle des Grafen Leicester beginnt den Abend als Schmetter-Tenor, teilweise unangenehm laut, gewinnt aber im Verlauf an Kontur und Differenziertheit. Insgesamt – das betrifft alle Partien – ist der Abend eine runde Ensembleleistung, sehr kompakt und intensiv. (...)

Diesmal ist alles messerscharf zusammengehalten. Francesco Ivan Ciampa hat verstanden, worum es bei Donizetti geht. Nicht um interpretatorische Feinheiten, sondern um die knappe und kurze farbliche Zeichnung jeder Szene und um die Unterstützung der Sänger. Mehr hat er am Pult nicht gemacht, aber genau das war das Richtige. Insgesamt also eine Produktion, die sich hören lassen konnte.'' schreibt Andreas Göbel auf kulturradio.de
War die Kritik hilfreich?