Kritik zuDon Quixote
4.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Überraschung Zweiter Akt – Das Herzstück der Choreographie
  · 19.02.18
''Bei Victor Ullate wird der zweite Akt, das Fest mit dem fahrenden Volk vor den Toren des Dorfes und die Traumwelt im Zauberwald zum Herzstück der Choreographie. Hierfür hat er eine glitzernde, fabelhafte, magische Welt entworfen – die Ritter-Roman-Phantasien des Don Quixote als Albtraum und Glückstraum zugleich – damit war in dieser Intensität nicht zu rechnen. Zumal der Wasserschaden in der Deutschen Oper ja noch immer vieles unmöglich macht, Bühnenbild und Licht kurzfristig neu arrangiert werden mussten.

Der zweite Akt also unverhofft eindrucksvoll, der berühmte Dritte Akt ist es ohnehin bei diesen grandiosen Solisten. Insgesamt eine Choreographie, die sinnvoll und nobel, liebenswürdig und entzückend Lebenslust und Lebensfreude vermittelt, ohne sich dabei allzu ernst zu nehmen. Dieser "Don Quixote" ist ein folkloristisches Spektakel, das die Schwächen von Ballett und Musik vergessen lässt und hat durchaus das Zeug zum Publikumserfolg.

Und das ausgerechnet zum langsam nahenden Ende der Amtszeit von Nacho Duato und mit einer Choreographie, für die er nicht selbst verantwortlich zeichnet. Kleiner Wermutstropfen: Polina Semionova wird nicht alle Vorstellungen tanzen, da sollte man sich vorher also informieren.'' schreibt Frank Schmid auf kulturradio.de
War die Kritik hilfreich?