Kritik zuDer Mieter
4.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
In den Tod getrieben
  · 03.12.17
''Ein Waschbecken, ein Spiegel, drum herum eine altmodische Tapete, daneben eine Tür: Schon in Roman Polanskis Psychothriller Der Mieter von 1976 mit dem Regisseur als Hauptdarsteller nach dem Roman Le Locataire chimérique von Roland Topor aus dem Jahr 1964 war das ein szenisches Leitmotiv. (...)

Arnulf Herrmann lässt den Text oftmals skandieren, findet für die zudringliche Hausgemeinschaft, angeführt von Frau Bach (Hanna Schwarz) und Herrn Zenk (Alfred Reiter) und oft erweitert zu einem ganzen Chor, eindringliche Steigerungen und große Kontraste zwischen oftmals gleichzeitig Tief Raunendem und irrlichternd hohen Tönen. So sicher sie foranschreiten will, sooft verliert diese Musik immer wieder den Boden unter den Füßen, wie der introvertierte Georg selbst auch, der sich immer mehr und schließlich tödlich abhanden kommt und Kazushi Ôno reizt das alles am Pult des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters großartig aus.'' schreibt Klaus Kalchschmid am 3. Dezember 2017 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



eventim          Reservix Ticketing System

                                                    
Toggle Bar
X

Right Click

No right click